Marxistischer Sozialismus

Marxistischer Sozialismus ist das von Friedrich Engels und Karl Marx begründete System des wissenschaftlichen Sozialismus. Es besagt, dass die Masse der Proletarierklasse immer mehr verelende, während einige wenige das Kapital unter sich aufteilten. Die vorhandenen Produktionsmittel der Kapitalisten müssten, notfalls durch einen rücksichtslosen Klassenkampf mit anschließender Diktatur des Proletariats, vergesellschaftet werden. Im weiteren Verlauf würden sich zunächst die Klassenunterschiede verflüchtigen, anschließend die Klassen und zum Schluss der Staat selbst auflösen. Weiterlesen →

Steckbrief Karl Marx

Karl Marx, geboren 1818 ind Trier, gilt als einer der bekanntesten Philosophen und zusammen mit Friedrich Engels als der einflussreichste Theoretiker…

Christlicher Sozialismus

Bereits vor dem Jahr 1848 war der Begriff christlicher Sozialismus in Deutschland und in vielen anderen Ländern gebräuchlich. Franz Joseph von…

Neo-Sozialismus

In den siebziger Jahren gingen ebenso eine Reihe undogmatische und antiautoritäre Gruppen wie auch einige K-Gruppen aus der außerparlamentarischen Opposition hervor.…

Sozialismus einfach erklärt

Im 19. Jahrhundert entstanden insgesamt drei politisch bedeutsame Ideologien: Der Liberalismus, der Konservatismus und der Sozialismus. Wirklich exakt definiert wurde der…

Geschichte des Sozialismus

Infolge der industriellen Revolution und Aufklärung entwickelte sich zum Ende des 18. Jahrhunderts eine sozialistische Bewegung die eng mit der zur…

Marxismus

Der Marxismus wurde sowohl dem Sozialismus als auch dem Kommunismus als einflussreiche, wissenschaftliche und politische Strömung zugerechnet. Dabei werden die Anhänger…